Bacon...

...ist der Grund, warum es filz:stueck gibt. Aus einer lustigen Idee heraus kam es zur Geschichte die unglaublicher Weise um die ganze Welt ging. 

 

Das Bacon Case
Das Bacon Case

 

Die Geschichte beginnt mit  Antje und dem Bacon Case. Das Bacon Case entstand aus einer lustigen Idee, die den Grundstein für Filz:stueck gelegt hat.

Mit Speck fängt man Mäuse - das stimmt, hat Antje selbst erlebt. Ihr Speck ist aus Filz und einfangen hat Sie viele begeisterte Fans auf der ganzen Welt. Ihre Filz:stuecke im "Bacon Style" verschickte sie aus München in die ganze Welt. 

 

... eine deutsche Specktasche schafft den Sprung über den großen Teich und wird eines der exklusiven und kuriosen Ausstellungsstücke in der Gizmodo Gallery New York (23. - 27. September 2009). Die handgemachte iPhone-Hülle aus Filz sieht aus wie ein Stück Frühstücksspeck und ist eines der Highlights bei der Präsentation 2009 von extravaganten Gadgets.

 

Antje hatte ihren gelernten Bürojob nahezu sofort nach der ersten Stunde Nähkurs an den Nagel gehängt und eine Schneiderlehre begonnen und dachte wenn dann schon richtig und hängte noch eine schnitttechnische Ausbildung dran.

 

Alle weiteren Taschen haben sich aus Ideen entwickelt, die manchmal durch ganz einfache Situationen entstanden sind, z.B. beim Finden eines tollen Lederstückes. Oder Traditionen, die inspirieren. Oder beim Draußen-sein, beim Lesen, im Alltag. Die Kreativität steht nie still. Glücklicherweise!

 

Die Produkte müssen aus authentischen, natürlichen Materialien sein, so ökologisch und so regional wie möglich, hergestellt in Zusammenarbeit mit Firmen, die wissen was es bedeutet keine Massenware herzustellen und mit Menschen die Ihr Handwerk lieben und sich ganz mit Ihrem Material identifizieren.

 

Eines Tages kam Antje dann wegen eines Lederprojektes in meine Sattlerei.

.... ich stelle mich mal vor. Mein Name ist Robert und ich bin Sattlermeister. Meinen Beruf habe ich in einer renommierten Reitsportsattlerei erlernt wo wir Sättel, Zaumzeuge und viele weitere Dinge rund um den Reitsport und hauptsächlich aus Leder hergestellt haben. Nach meiner Meisterprüfung habe ich dann meine eigene Sattlerei gegründet - Eberl custom-made(http://www.eberl-custom-made.de).

 

So entstand eine langjährige Geschäftsbeziehung mit vielen gemeinsamen Projekten, bis uns Antjes Ehemann die traurige Nachricht überbrachte dass Antje am 10. Juni 2017 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist. Es war Ihr Wunsch und der Ihres Ehemannes dass filz:stueck fortgeführt wird und so war es für mich eine Ehre, jedoch auch eine große Herausforderung filz:stueck in meine Sattlerei zu integrieren.

Seit August 2017 leben Antjes Ideen und Produkte bei uns weiter und inspirieren uns täglich zu neuen Designs. Die Geschichte geht also weiter. Und wie schon gesagt: Die Kreativität steht nie still. Glücklicherweise!